· 

Heimat.Hafen Mutter Erde

inspired by life 🌸  Christines Wort.Welten


Es hat sich was verändert in den letzten Wochen & Monaten.

Es hat sich was getan. In uns. In mir. In den Menschen rund um mich.

 

So innerlich meine ich. Bei einigen auch äußerlich, weil einige die ruhige Zeit der Lock.Downs genutzt haben, um die Wohnzimmer Wände mit frischer Farbe zu bemalen. Das Badezimmer zu renovieren. Oder sich fortzubilden. Yoga zu machen. Kochen zu lernen… manche haben 10 Kilo zugenommen. andre abgenommen.

 

Ich persönlich bin in meine Ruhe gekommen. Habe nicht mehr so sehr das Gefühl, dass ich der Zeit hinterher laufe. Ich bin innerlich gewachsen. Ich hab die Ruhe genossen und neue Wege in die Tat umgesetzt. Ja, für mich waren die letzten Monate Erholung und gleichzeitig weiss ich, dass es nicht allen so ergangen ist.

 

Es hat sich mein Zugang zu meine Spirits verändert. Es haben sich neue Kraft.Tiere und Energie.Wege gezeigt. Grosse Verbindungen zu den Ahnen und Heilerinnen der höheren Dimensionen aufgetan und manifestiert. So dass ich sie in meiner Arbeit auf eine ganz neue Art & Weise integriere. Das ist schon. sehr sogar. Andere Routinen haben sich aufgelöst. Alte Verhaltensweisen sind weniger präsent. … na klar, gibts noch immer ein paar witzige nervige Angewohnheiten die ich fix nicht wegbekomme.

Es hat sich was verändert. Die Welt fühlt sich ein Stück „runder“ an. ich meine wirklich runder im Sinn von kugelförmiger. mehr Blickwinkel. mehr Offenheit. mehr „ich darf“. … najaaa ich weiss, nicht überall. da gibts vielleicht schon noch ein paar kleine Baustellen, in denen die Menschheit gerade in einer Art Schwarz*Weiss Rasterung gefangen is… das „eh schon Wissen worum es geht“ Thema.

 

Trotzdem, wenn ich sehr gross fühle, dann kann ich die Veränderung fühlen. Dann kann ich sie grenzenloser und gleichzeitig all.umfassender fühlen. Nicht mehr nur noch „von A nach B“. Nicht nur noch mehr „zielorientiert“ und „fokussiert“ denken. Nicht nur noch … … Das ist schon sehr ausschliessend. Sowohl als auch. Es darf Vieles sein. Es darf sich die Welt auf eine Art verändern, die für uns alle ein gesunder Heimathafen ist. Heimat.Hafen Mutter Erde. Der Begriff ist mir das erste mal vor ca 3 Jahren in den Sinn gekommen. Was ist Heimat für mich? und für dich?

Wieviel mehr, darf sich die Luft auch heute noch - um uns herum erholen? Und ein Zuhause für die Vogel, Bienen, Insekten, Wolken und Visionen sein.

 

Wieviel mehr, dürfen sich die Ozeane, Seen, Flusse und Regentropfen erholen?
Der Boden auf dem wir gehen, anbauen & Samen sähen für die Zukunft?
Wieviel mehr, darf ich mich verändern?
Wieviel sehr, darf ich wirklich ich sein?

 

von Herzen Christine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Über uns

Über das Herzens.Projekt Frauen-Kraft.

Über die Möglichkeit Teil davon zu sein. 

Über uns alle, die die Farben in diese Welt bringen.

Leserinnen. Bloggerinnen. Expertinnen

weiterlesen

Fragen  &  ANregungen  &  Kontakt