· 

fuchsteufelswilde Superheldin & Allverbundene

inspired by life 🌸  Christines Wort.Welten


Ich bin Viele und nicht immer mögen wir uns alle.
Ich bin Viele und auch wenn ich gerne nur meine engelhaften sexy smarten Anteile in den Vordergrund rücke, sind auch die dummen, ignoranten und wütenden Aspekte Teil von mir. Haben einen sogar ganz wichtigen Stellenwert in meinem Leben.
Je mehr ich gegen sie arbeite, desto mehr Energie verbrauche ich für die eigentlich wesentlichen Potentiale in meinem Leben.
Wegsperren funktioniert auch nicht. Hab ich ausprobiert.
Da bekommen die sowas von einem Eigenleben, dass es mich plötzlich ganz schön viel Kraft kostet die alle wieder einzufangen.
Sie einfach so sein lassen wie sie sind.
Mich einfach so zu lassen wie ich bin.
Auch das ist Teil einer Entfaltung die ganz schön wertfrei sein könnte. Aber wer will schon in einem hormongesteuerten Tag morgens schlecht gelaunt aufwachen und seinen Freund anzicken? oder die beste Freundin? oder die Kinder?
Wie sehr darf ich Mensch sein und einfach auch mal so sein wie ich gerade bin. Nicht darauf ausruhen oder es als bequeme Ausrede verwenden, das meine ich nicht damit. Aber halt auch nicht permanent dagegen ankämpfen wenn Tage einfach alles andere als tiefengechillt sind.
Und wie schwer fällt es mir, dass ich nicht gegen genau diese scheinbar mangelhaften Aspekte arbeite. Dass ich sie als Teil von mir annehmen ohne in eine Heilung gehen zu müssen um sie mit einem rosaroten Duftrausch zu betäuben.
Wie wichtig sind unsere gegensätzlichen Pole?
Hell & Dunkel. Dick & Dünn.
Heilige & Geliebte. Lachende & Trauernde.
Wissende & Dummchen. Ängstliche & Superheldin.
fuchsteufelswild Wütende & kosmisch Allverbundene.
Welche grundlegenden Werte entwickeln wir genau aus den scheinbar dunklen Eckpunkten unseres Lebens? Wer sind wir mit all den irdischen Polaritäten und ist es wirklich notwendig dass wir uns darüber hinausbewegen? Und falls ja, bringt genau das mich in meine wahrhaftige Ich.Bin Gegenwart?
Als wäre es möglich, all das zu brauchen um uns daraus weiter zu entwickeln? Es fällt mir echt schwer eine klare Vision für die nächsten Jahre, Jahrzehnte oder bis ans Lebensende zu entwickeln. Geschweigeden die Generationen nach mir kommen werden. Ist das vielleicht der Grund, dass ich sie alle erst in mir anerkennen muss um weiter gehen zu können?
Ich fühle, dass sich diese Zeiten wegwandeln von einer zielorientierten Handlungsweise, hin in eine intuitive gemeinschaftliche Wegwanderung des Lebens. Damit meine ich dass meine Seelenenergie nicht nur wie ein Visionsstrahl in eine Zukunftsrichtung gesendet wird, sondern wie eine globale Kugel mit 360 Grad all meine Lebensbereiche und Zeitlinien durchflutet. So Rund allumfassend wie wir alle Viele sind.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Über uns

Über das Herzens.Projekt Frauen-Kraft.

Über die Möglichkeit Teil davon zu sein. 

Über uns alle, die die Farben in diese Welt bringen.

Leserinnen. Bloggerinnen. Expertinnen

weiterlesen

Fragen  &  ANregungen  &  Kontakt