· 

goldene Dimensionen jenseits von Raum & Zeit

*inspired by life 🌸 Marthas Wort.Welten*


… schon sehr oft habe ich den Begriff - Das Goldene Zeitalter - gehört. Immer wieder in den vergangenen Jahren. Begriffe wie Lemuria, Atlantis und goldenes Zeitalter werden oft miteinander bzw. zueinander in Verbindung gebracht. Oft hatte es nach etwas sehr „Esoterischem“ oder „Abgehobenen“ geklungen und schien wenig greifbar zu sein. 

Etwas fehlte in diesen Beschreibungen und zunächst war es nicht leicht, das „Missende“ aufzuspüren und zu erkennen.

 

War das Goldene Zeitalter etwas, das nur jahrelang spirituell Praktizierenden erfahren würden? Warum kamen Worte wie Liebe, Selbstliebe, Miteinander und Füreinander vor und Worte wie „Eigenverantwortung“ und „Verzicht“ scheinen nirgendwo geschrieben, gesagt und erwähnt zu sein?

 

Die Antworten auf diese für mich offenen Fragen kamen von einer unerwarteten Seite. Es waren die Wale und Delfine, die mit viel Liebe und Klarheit diese Fragen beantworten konnten. 

 

Die Eigenverantwortung beinhaltet somit das Verhalten, das bei unseren Gedanken und Gefühlen beginnt. Es liegt in jedem von uns, die eigenen Schmerzen, Wunden und das Drama zu transformieren und aufzulösen: für uns selbst, unsere Vorfahren als auch für alle, die nach uns kommen. 

 

Es ist so bedeutend, bei unseren Gedanken und Gefühlen zu beginnen. Denn diese steuern unser Verhalten und die alltäglichen Gewohnheiten. 

 

Das beinhaltet auch Konsumverhalten, Umgang mit uns selbst sowie unserem Umfeld. Daher auch das Wort Verzicht. Denn um dieses Goldene Zeitalter für uns alle wunderbar zu gestalten, wird auch Verzicht eine große Rolle spielen. Dabei meine ich eine innere Haltung, die aus Überzeugung und geöffneten Herzen auf viel verzichtet, was unserer Erde, den Meeren, anderen Menschen und allen Lebewesen schadet. 

 

Wale sowie Delfine tragen diese Codes für das Goldene Zeitalter. Sie geben sie weiter und sind mit so viel Liebe und Freude verbunden bei unserem Bewusstsein und Bewusstwerden. 

 

Verantwortung – vom Außen ins Innere gehen und finden – sowie liebevolle Verbundenheit von und mit allem zu spüren, wird einen großen Unterschied in der Gestaltung des Goldenen Zeitalters bedeuten.

Dies kann zu großartigen, paradiesischen Zuständen auf unserer Erde führen, aber vorher rüttelt es in und um uns noch… um diese Prozesse in Gang zu bringen. 

 

Die Herzöffnung, Eigenverantwortung und Verzicht aus Überzeugung werden sehr zentral sein.

Die Wale und Delfine begleiten uns liebevoll bei diesem Übergang.

Ebenso ist es essentiell, dass wir viel in der Natur sind und in Ruhe und Stille zuhören, was uns mitgeteilt wird.

Mögest du in dir Ruhe und Kraft finden.

 

Mögest du dich an das Goldene Zeitalter von Lemurien und Atlantis erinnern und in dir die Verantwortung und Freude zur Mitgestaltung empfinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Über uns

Über das Herzens.Projekt Frauen-Kraft.

Über die Möglichkeit Teil davon zu sein. 

Über uns alle, die die Farben in diese Welt bringen.

Leserinnen. Bloggerinnen. Expertinnen

weiterlesen

Fragen  &  ANregungen  &  Kontakt